de  en 
ru
jp
HomePraxenKlinikLeistungsspektrumKomfort & ServiceÜberweiserAktuellesKontakt & Infos
Zahnimplantate
Freilegung & Einheilzeit
Die meisten Zahnimplantate heilen nach Einbringen in den Kieferknochen unbelastet für einige Monate unter der vernähten Mundschleimhaut ein (Einheilzeit 2-6 Monate). Unter bestimmten Vorrausetzungen ist auch eine Sofortbelastung der Implantate möglich, so dass der (häufig provisorisch) Zahnersatz direkt im Anschluss oder 1 Tag nach der Implantation eingegliedert werden kann.
Freilegung
Nach der Einheilzeit werden die eingeheilten Implantate durch einen kleinen Schleimhautschnitt freigelegt und ein Gingivaformer in das Implantat eingebracht, um den Schleimhautsaum an der Durchtrittsstelle auszuformen.



< vorheriger Behandlungsschritt nächster Behandlungsschritt >

Prof. Dr. Dr. Jörg Handschel | Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, plastische u. ästhetische Operationen
Dr. Klaus Schulte | Facharzt für Dermatologie u. Geschlechtskrankheiten
A-   A+  | Seite drucken | Impressum